Das Schöne passiert
Wenn Man Grenzen passiert
SA 25.09.21 - SO 03.10.21

Bis an seine Grenzen und darüber hinaus!

Genau das ist ein Stück der Identität von Enschede. Mehr denn je sucht die Stadt Enschede nach Verbindungen. Wo einst das Stadtzeichen, der rote Zaun, die Stadtgrenze widerspiegelte, steht er heute für eine Grenze, an die wir gerne gehen, weil sie uns herausfordert und beflügelt.

Enschede, die deutscheste Stadt der Niederlande

Dass Enschede immer wieder Grenzen überwinden will und Verbindungen sucht, zeigt sich in der wertvollen und regelmäßigen Zusammenarbeit, die wir mit unseren deutschen Nachbarn eingehen. Unter dem Motto „Das Schöne passiert, wenn man Grenzen passiert“ veranstaltet Enschede einmal im Jahr Die Tolle Woche, bei der wir eine Woche lang besonderes Augenmerk auf grenzüberschreitende Zusammenarbeit richten. Die Tolle Woche trägt zu unserem Bestreben bei, die deutscheste Stadt des Landes zu sein.

Deutschlandagenda

Wir stoßen gerne an unsere Grenzen, weil die direkte Lage von Enschede an der deutschen Grenze für ihre Einwohner und Unternehmen so viele Möglichkeiten bietet. Darum will Enschede die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Niederlanden stimulieren. Es gibt bereits eine Reihe von konkreten Initiativen, Projekten und Aktionen in denen es um Arbeiten, Lernen und Investieren geht. Um die Möglichkeiten, die sich beiderseits der Grenze bieten, optimal zu nutzen, hat Enschede eine Deutschlandagenda erstellt.

Sieben Themen

Die Deutschlandagenda umfasst sieben Themen: Lernen, Arbeiten, Unternehmen, Erreichbarkeit, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Tourismus, Kunst und Kultur. Gemeinsam mit den wichtigsten Partnern wurden zu all diesen Themen Ziele und Aktivitäten formuliert, die zu grenzüberschreitendem Arbeiten, Lernen, Unternehmen, Entspannen, Leben, Wissenaustausch und Zusammenarbeit beitragen sollen. Und dabei haben wir ein Wunschbild vor Augen: eine Grenzregion, die sozial und wirtschaftlich funktioniert, als gäbe es die Grenze nicht mehr, und in der die deutscheste Stadt der Niederlande liegt, Enschede.

Der Kreis muss rund sein

Enschede, die größte niederländische Stadt direkt an der deutschen Grenze, ist die deutscheste Stadt unseres Landes. Die unmittelbare Nähe von Enschede zur deutschen Grenze bietet Einwohnern und Unternehmen enorme Chancen. Der Kreis muss rund sein. Wir wollen das Potential von erreichbaren Arbeitsstellen und Wirtschaftswachstum, das sich hinter der Grenze verbirgt, erschließen und voll ausschöpfen.

Im vergangenen Jahr wurden viele Kontakte mit Behörden, Bildungs- und Forschungsinstituten und privaten Partnern geknüpft und Erfolge verbucht bei der Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn in den Bereichen Unternehmen, (Aus)Bildung und Arbeitsmarkt. Diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit dehnen wir in den kommenden Jahren weiter aus. Enschede entwickelt sich damit immer mehr zum Wissenszentrum hinsichtlich grenzüberschreitender Projekte.

Dieses Wissen wollen wir gerne mit anderen teilen. Das machen wir unter anderem während unserer jährlich wiederkehrenden Veranstaltung Die Tolle Woche. Während der Tollen Woche blicken wir zurück auf unsere Aktionen und schauen, gemeinsam mit Ihnen, nach vorne, auf neue Projekte und Pläne.


Onno van Veldhuizen,

Bürgermeister der Stadt Enschede